DIESEN ARTIKEL TEILEN

2017-11-13 0 216

Welche Kraft und Weisheit in Geschichten steckt

Geschichten prägen uns von Kindheit an. So auch mich – Frederik die Feldmaus zum Beispiel hat mich in meiner Kinderzeit eng begleitet. Was wir auch noch als Erwachsene von Frederik lernen können, versuche ich in diesem Blogbeitrag zu beschreiben.

GESCHICHTE DER WOCHE

Was uns Frederik die Feldmaus heute noch beibringt

Ein Kinderbuch hat mich über viele Jahre meiner Kindheit treu begleitet. Zuerst hat meine Mutter es mir vorgelesen, dann habe ich selbst nach und nach die Buchstaben gelernt und die Wörter im Buch entziffert. Und die Geschichte begeistert mich noch heute.

Es ist die Geschichte von Frederik, der Feldmaus. Und sie geht so:

Frederik lebt zusammen mit seiner großen Mäusefamilie. Der Herbst kommt und die Mäuse wissen, dass sie sich jetzt auf den Winter vorbereiten müssen. Deshalb fangen sie an, Getreide zu sammeln und in ihre Höhle zu bringen. Nur Frederik sitzt auf einer Mauer und blickt in die Landschaft, ohne auch nur mit der Wimper zu zucken.

Die anderen Mäuse kommen zu ihm und fragen, warum er ihnen nicht bei der Arbeit helfe, obwohl es doch schon Herbst sei. Frederik aber erwidert, dass er schon arbeite. Er blicke nicht einfach nur in die Welt, er sammle Farben. Im Winter, in der grauen Höhle, würden den Mäusen die Farben fehlen und Frederik werde sie damit versorgen.

Der Winter kommt näher und die Mäuse werden unruhiger. Nur Frederik sitzt weiter auf der Mauer. Die Mäuse fragen ihn: „Warum hilfst du uns nicht bei der Arbeit? Es ist nicht mehr lange bis zum Winter! Du hast doch schon Farben gesammelt.”

Und Frederik antwortet: „Ja, aber jetzt sammle ich Wörter. Der Winter ist eine lange Zeit und uns wird es langweilig werden. Deshalb brauchen wir Wörter und Geschichten, um uns die Zeit zu vertreiben.”

Als der Winter kurz bevorsteht, werden die Mäuse sehr unruhig. Reichen die Vorräte aus? Doch Frederik sitzt weiterhin auf der Mauer und wieder fragen ihn die Mäuse, warum er sich nicht an der Arbeit beteilige.

Frederik erwidert: „Wir brauchen dringend noch Sonnenstrahlen. Ich sammle sie, damit wir uns in der kalten Höhle an die Wärme und das Licht erinnern können.“

Als der Winter dann tatsächlich kommt, sitzen die Mäuse in der Höhle, starren an die grauen Wände und werden traurig. Da erzählt ihnen Frederik von all den Farben, die er gesammelt hat. Und als ihnen langweilig wird, erzählt Frederik ihnen Geschichten aus seinen gesammelten Wörtern. In den Nächten, wenn es besonders kalt und dunkel ist, teilt Frederik seine Erinnerungen an die Sonnenstrahlen mit ihnen.

So überstehen die Mäuse den Winter fröhlich und in guter Stimmung.
  1. Aus dieser Geschichte nehme ich seitdem zwei Gedanken in meine Welt der Projekte und Krisensituationen mit: Positiv verankerte Erinnerungen an bessere Zeiten lassen uns schwere Situationen überstehen. Wenn wir an einem Tiefpunkt sind und nicht wissen, wie es weitergehen soll, helfen uns Erinnerungen, wieder auf die Beine zu kommen und uns neu zu motivieren.
  2. Geschichten geben uns viel mehr als Fakten. Wenn Du Mitarbeitern, Kunden oder Interessenten etwas mitteilen möchtest, erzähle ihnen Geschichten!


Deshalb: Sammel Worte, Farben und Sonnenstrahlen, um Deine Kollegen, Deine Kunden, Deinem Umfeld in schlechten Zeiten Sonnenstrahlen, Farben und Worte schenken zu können. So machst Du allen um Dich herum die Tage und Momente ein vielleicht entscheidendes Stückchen besser und leichter.


MEINE BUCHEMPFEHLUNG

Auf Menschen zu achten, sie wahrzunehmen und ihnen das zu geben, was sie in diesem Moment brauchen, sei es Wärme, Farben oder Geschichten – das ist das Eine.

Was lässt uns jedoch zu einer Person, zu einem Menschen werden, mitdem man sich gerne umgibt? Zu einem Menschen, den man gerne zu einer Party oder zu einem Austausch einlädt, oder zu einem Menschen, dessen Einladung man gerne folgt?


Buch Steve Jobs

Das beschreibt Vanessa Van Edwards in ihrem Buch „Captivate“ (was so viel heißt wie „faszinieren“ oder „bezaubern“). Sie unterteilt in diesem faszinierenden Buch ihre Impulse in Zeitabschnitte: von den ersten fünf Minuten über die ersten fünf Stunden bis hin zu den ersten fünf Tagen –denn bis dahin sollte das Band so fest sein, dass es Bestand hat.

Die Impulse sind so tiefsinnig wie wirksam und auch noch toll beschrieben.

Getreu dem Sprichwort „You never have a second chance to make a first impression“ gibt Vanessa Van Edwards Tipps, wie Du genau diesen ersten Eindruck „rockst“, darauf aufbaust, das erste Gespräch gestaltest und unwiderstehlich wirkst und wirst.

Im nächsten Zeitabschnitt geht es darum, Dein Gegenüber besser zu verstehen und auf die Persönlichkeit noch besser einzugehen sowie mit allen Charakteren auszukommen.

Der letzte Zeitabschnitt konzentriert sich dann darauf, wie Du sprechen solltest, damit Menschen Dir zuhören, und wie Du Beziehungen auf-baust, die lange Bestand haben.

Ein spannendes und sehr zu empfehlendes Buch, nicht nur für die, die das Gefühl haben, keine Freunde zu haben, sondern auch für die, die sich vor Anfragen nicht retten können. Denn auch dafür gibt es Tipps. :-)

  Hier bestellen

 

PM POWERDAYS

Du willst eine echte Grenzerfahrung machen?

Lernen und verstehen, was einen Projektmanager und ein Top-Projektmanagementteam im Kern ausmacht?

Die PM Powerdays werden Deinen Blick und Deine Perspektive auf Pro-jektmanagement, auf Dich selbst und Dein Team nachhaltig verändern.Du bekommst Impulse und machst Erfahrungen, die im Bereich des Pro-jektmanagements völlig neu sind. Elemente des Super Learnings werden Dich in die Lage versetzen, Deinen Kern, Deine wahre Berufung und Bestimmung im Umfeld des Projektmanagements zu erkennen. Mit 300anderen Teilnehmern wirst Du Dich vernetzen und zu einem Team zusammenschmelzen, das Dich weit über diese zwei Tage hinaus tragen und Dich bereichern wird.

Du lernst unter anderem

  • wie die NASA Teams zusammenstellt, die Menschen zum Mond und zurück bringen
  • wie Ritz Carlton die Customer Experience so optimiert, dass Ser-vice at it‘s best entsteht, und wie Du dies auf Dein Projekt übertragen kannst
  • wie die Virgin Group ihre Unternehmenskultur auf das Wohlergehen der Mitarbeiter ausrichtet und dies zum Wohl des Kunden einsetzt
  • wie ein ehrenamtliches Team im professionellen Umfeld ohne jegliche Führung die Speakerszene aufrollt
  • Deine Mission und Berufung kennen und herauszufinden, welche Projekte Du zum Höhenflug bringen und dabei Deinen Wert als Projektmanager dramatisch erhöhen kannst
Power, Action, Energy, Impact – so hast Du Projektmanagement noch nie erlebt. Alles Weitere zu den Inhalten, was Du lernst und ob Du zur Zielgruppe gehörst,

findest Du hier
 


Soziale Momente



Komfortzonen sind da, um sie zu verlassen - Oliver Buhr und ich haben das letzten Donnerstag getan, mit einem ersten Facebook Live zu den PM Powerdays. 

Dieses Event ist nicht nur ein Herzensthema, sondern klare Erfüllung und Berufung etwas auf die Beine zu stellen, was die Projektmanagement Welt noch nicht gesehen hat.

Hier kommt ihr zum Live Video.

.

Am Freitag ging es für mich nach New York. Meine Frau hatte das große Glück beim New York Marathon dabei zu sein. Selbstverständlich habe ich sie als mentale Unterstützung begleitet.  


Ich wünsche Dir einen tollen Start in die Woche.
Dein Torsten J. Koerting  


Foto by , fotolia.com

DIESEN ARTIKEL TEILEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.