DIESEN ARTIKEL TEILEN

2018-01-29 0 1024

Was wir von Sturm Friederike lernen können

Im heutigen Artikel geht es um einen Sturm, der uns vor zwei Wochen ganz schön durchgeschüttelt hat. Und mich hat die Frage beschäftigt, was haben dieser Sturm und Projekte gemeinsam und was können wir daraus lernen.

 

ERKENNTNISSE

Ca. 2 Wochen ist es her, dass der Sturm Friederike Deutschland heimsuchte. Trotz intensiver Ankündigung in nahezu allen Medien hat "sie", also der Sturm, doch einiges an Schaden angerichtet. Nicht nur, dass es stürmisch war, an einigen Stellen Regen fiel und es dunkel wurde, es war auch noch kalt und nass.

Erstmal nichts ungewöhnliches. Das beeindruckende war jedoch mit welcher Wucht der Sturm die vorbereitete Republik getroffen, welchen Schaden er angerichtet hat und welche Wirkung auf den Alltag damit einherging.

Was bedeutet das für ein stabiles Projekt, was in einen Sturm kommt, der nicht durch das Projekt bedingt ist und was können wir von Sturm Friederike lernen.

  1. Bleibt zu Hause
    Wenn sich ein Sturm ankündigt wird angeraten zu Hause zu bleiben, den Kopf einzuziehen bzw. Schutz zu suchen. Auch in einem Projekt kann dies helfen und man sollte im geschützten Raum einfach seiner Arbeit nachgehen.
  2. Wegducken
    Es kann sein das etwas angeflogen kommt. So ist es auch in stürmischen Zeiten. Auch dort kommt mal eine Eskalation oder Deep Dive angeflogen und man sollte sich wegducken, um diesem zu entgehen und nicht das stabile Projekt dadurch in Mitleidenschaft zu ziehen.
  3. Standhaft bleiben
    Bei hohen Windgeschwindigkeiten lohnt es sich standhaft zu bleiben. Einmal von den Beinen gefegt, ist es schwer wieder Halt zu finden. Lasse Dich in Deinem stabilen Projekt von den äußeren Einflüssen nicht umblasen. Einmal außer Tritt wird es schwer wieder in Tritt zu kommen.
  4. Manchmal fällt was aus - sei vorbereitet
    In Deutschland wurde von der einen auf die andere Minute der gesamte Fernverkehr eingestellt. Die, die Wucht des Sturms trotz Ankündigung nicht wahrhaben wollten, waren darauf nicht vorbereitet und haben gewettert. Andere haben damit gerechnet und waren deutlich entspannter.
  5. Risiken werden zu Issues und die haben Folgen
    Manches fällt aus, wird später geliefert oder macht zu. Geschlossene Kindergärten und Schulen haben den Alltag mancher Familien durcheinander gewirbelt. Wohl denen, die flexibel auf solche Situationen reagieren können.
  6. Wenn es dunkel wird ...
    ... brauchst Du Licht am Fahrrad. Besondere Ausrüstung und besondere Skills sind erforderlich, um in diesen Bedingungen wirksam zu sein und den Widrigkeiten erfolgreich zu begegnen. In der Dunkelheit ist es das Licht und in stürmischen Projektzeiten sind es Erfahrungen und Fähigkeiten, die erfolgreiche Projektleiter und Teams auszeichnen. Manche Situationen bedingen den Kapitän am Steuer.

So ist ein Sturm eine Möglichkeit, notwendige Verhaltensweisen auch für das Projektmanagement abzuleiten, speziell wenn um ein stabiles Projekt ein Sturm tobt. Schnell wird man eingesogen und rumgewirbelt. Sei gewappnet und vorbereitet.

Wer sich diesem Kontext nochmal in anderer Form nähern möchte - Oliver Buhr und ich haben vor einigen Tagen einen Podcast an den Start gebracht, als Mini Serie und Vorbereitung für die am 02. und 03. März stattfindenden PM Powerdays. Und in diesem Podcast wird in Kürze eine Folge noch deutlich intensiver auf dieses Wetterphänomen und die relevanten Erkenntnisse für das Projektmanagement eingehen.

Zum Podcast

Meine Buchempfehlung

Question Thinking
Führungsspiel - Menschen begeistern, Teams formen, Siegen lernen von Bernhard Peters

Sport hat mich schon immer fasziniert, nicht nur in der Ausführung (ich laufe gerne und viel und mache manches anderes), sondern auch was wir von erfolgreichen Sportlern, Trainern und Coaches lernen können.

Bernhard Peters war mehrere Jahrzehnte für den Deutschen Hockey Bund tätig, dessen Nationalmannschaft er zwischen 2000 und 2006 zu mehreren Weltmeistertiteln führte, bevor er 2006 zum Fußball wechselte, beschreibt er in seinem Buch, Lehren aus dem Sport, speziell aus dem Fußball, die einen Trainer in die Lage versetzen eine erfolgreiche Mannschaft zu formen und zum Erfolg zu führen.


Viele Elemente sind relevant sowohl für das berufliche als auch das private Agieren. Die Basis, die Kommunikation, nimmt einen wesentlichen Teil ein und beschreibt Bereiche, wie Teams und Menschen motiviert werden können, wie Maßnahmen ohne Grund ins Leere laufen und warum "das Warum" eine wichtige Grundlage für jede wirksame Kommunikation wird, bis hin zur notwendigen, eigenen Handschrift eines Teams um erfolgreich zu sein.

Im zweiten wesentlichen Teil wird der Leader, der Host, in den Vordergrund gestellt, und aufgezeigt wie er oder sie nachhaltig wirksam sein kann. Durch Weisheit, durch Selbstvertrauen und dem Wechselspiel zwischen Anspannung und Entspannung.

Viele Elemente die wir des Öfteren gehört haben, nur selten werden sie so spannend in einen Kontext gebracht, der mit vielen räsonieren dürfte. Viel Spaß dabei.

 

Hier bestellen

 

 

Soziale Momente

 

Letzte Woche durfte ich mit meinem Freund Denis einen Tag mit Norman Bücher verbringen, in dem er uns viele Impulse mit auf den Weg gab für unsere großen Laufabenteuer, die dieses Jahr auf uns warten - u.a. mit dem Grand2Grand. Ein wundervoller Tag.
 

 

 

 

 

Was für ein Saal. Letzten Donnerstag ging es zu einer ersten Stipvisite in unsere Location, in der die PM Powerdays stattfinden werden. Wir freuen uns riesig auf diese zwei Tage, 300 Teilnehmer, 10 Speaker und 30 Crew-Mitglieder.

 

 

 

 

Dein Torsten J. Koerting

 

Foto by freepik

DIESEN ARTIKEL TEILEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.