DIESEN ARTIKEL TEILEN

2014-05-14 1 523

Rausreden gilt nicht! 9 Regeln für ein Projektmanagement ohne Ausflüchte

Konsequentes, nachhaltiges und kontinuierlich erfolgreiches Projektmanagement – geht das überhaupt? Ja, sicher! Aber nur, wenn Sie als Projektmanager einige Dinge verinnerlichen.

 

  1. PASSION TO DELIVER: Als Projektmanager, aber auch als Mitglied eines Projektteams ist es von entscheidender Bedeutung, dass Ihre Lust und die Leidenschaft zu liefern spürbar sind. Destruktivität, Langeweile, Unlust, Desillusion, fehlender Mut und Stärke schaden nicht nur Ihnen selbst, sondern strahlen auch auf Ihr Umfeld ab. Ihre Aufgabe ist es, die Lust am Liefern zu zeigen und mit jeder Faser Ihres Körpers zu leben – eine Leidenschaft, die jeder in Ihrem Umfeld spüren soll.
  2. EMPATHY: Ihre Hingabe, Einfühlsamkeit, das Eingehen auf Menschen, das Adressieren ihrer Ängste und Bedürfnisse, das Erkennen ihrer Charakterzüge, Denkweisen und Interessen sind unglaublich wichtig für ein Projekt. Nur so sind Sie in der Lage, mit Ihren Mitarbeitern so zu kommunizieren, wie es für die entsprechende Situation notwendig ist. Empathie ist die Verbindung mit und das Eingehen auf die Menschen in jeder Situation und in jeder Kultur.
  3. FOCUS ON THE CORE: Sie fokussieren sich auf den Kern, lassen sich nicht von Details vom eigentlichen Kern abbringen. Sie sind in der Lage, ebenso andere Menschen im und am Projekt auf den Kern zu fokussieren – weg von den Details, hin zum Wesentlichen. Das lässt die Menschen konzentriert auf das Ziel und das Eigentliche des Projekts hinarbeiten und bewahrt den klaren Blick.
  4. GET INTO THE DETAILS: In Krisen, Problemsituationen und auch bei Entscheidungen ist es jedoch wichtig, in die Details einzutauchen. Lassen Sie sich Dinge im Detail erklären, versuchen Sie diese zu verstehen. Dies hat zwei Vorteile: Sie lernen mehr und mehr die Zusammenhänge und Grundlagen und Tiefen des Projekts kennen; aber auch die Mitarbeiter werden gefordert und lernen, dass Sie nicht nur an der Oberfläche kratzen, sondern dann, wenn es darauf ankommt, tief eintauchen und in der Lage sind, Zusammenhänge zu verstehen. Sie werden sich in Zukunft besser vorbereiten, um für Ihre Fragen gerüstet zu sein.
  5. SENSE, REFLECT, ACT: Schärfen Sie Ihre Sinne, seien Sie wachsam, passen Sie auf. Jeder kleine Indikator kann ein Hinweis auf etwas Wesentliches, Wichtiges sein. Reflektieren Sie, was Sie wahrgenommen haben, und transformieren Sie Wahrnehmung und Reflexion in entsprechende Handlung. Machen Sie dies kontinuierlich. Nur so sind Sie in der Lage, kleine Frühwarnindikatoren und Bewegungen in Ihrem fragilen Projektkonstrukt wahrzunehmen und entsprechend zu reagieren.
  6. BE VISIBLE: Seien Sie sichtbar. Projektmanagement besteht zu 90 Prozent aus Kommunikation. Ein Projektmanager, der den ganzen Tag in seinem Büro sitzt, E-Mails, Dokumente, Statusberichte liest, kann zwar telefonieren und per E-Mail kommunizieren – er ist jedoch nicht sichtbar. Ein Projektmanager muss für das Team, die Vendoren und alle Projektbeteiligten aus dem Umfeld (Stakeholder) sichtbar sein, aktiv persönlich kommunizieren. Nur so sind Sie in der Lage, wahrzunehmen, zu agieren und wahrgenommen zu werden.
  7. WALK THE TALK: Lassen Sie Ihren Worten Taten folgen. Kündigen Sie nicht etwas an, was Sie dann nicht einhalten, nachhalten oder einfordern. Praktizieren Sie das, was Sie sagen und wie Sie wahrgenommen werden wollen. Machen Sie keine leeren Versprechungen, sondern halten Sie die, die Sie gegeben haben. Ohne Ausnahme. Dies ist wesentlich für ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Ihnen und allen Projektmitarbeitern und Projektbeteiligten.
  8. INTEGRITY: Seien Sie integer. Seien Sie sich Ihres entsprechenden Wertesystems bewusst und handeln Sie danach. Leben Sie in dem Bewusstsein, dass sich Ihre persönlichen Überzeugungen, Maßstäbe und Wertvorstellungen in Ihrem Verhalten ausdrücken. Lassen Sie sich also in Ihrem Verhalten von inneren Werten und Prinzipien und nicht von äußeren Drohungen, Verlockungen oder Einflüssen leiten.
  9. NO EXCUSES, DON’T LET YOUR LEADER-SHIP ERODE: Ihr Führungsstil sollte ein Vorbild für alle sein. Führen Sie so und verhalten Sie sich so, wie Sie es auch von anderen erwarten. Passen Sie auf, dass dieser Führungsstil nicht erodiert, dass sich keine Verhaltensmuster einschleichen, für die Sie sich entschuldigen müssen. Kommen Sie pünktlich, vermeiden Sie Blackberry-Nutzung während des Meetings, seien Sie konsistent in dem, was und wie Sie es sagen.

 

DIESEN ARTIKEL TEILEN

KOMMENTARE

  1. […] Co-Autoren des E-Books sind unter anderen Peter Taylor, Todd C. Williams, Glen B. Alleman und Geoff Crane, allesamt ausgewiesene Meister ihres Fachs, Bestseller-Autoren und Key Note Speaker. Dass ich in die Reihe der Co-Autoren eingeladen wurde und ebenfalls meine Gedanken zum Thema beisteuern durfte, hat mich sehr gefreut und geehrt! In meinem Beitrag geht es um das Thema “Consistent Project Management without Excuses” – kürzlich habe ich dazu auch gebloggt. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.