SCHNELL-LAUFEN

2015 – Rund um Frankfurt – 4 Tage, 4 Etappen, 190km mit dem Fahrrad

Nicht unweit von unserem Haus in Bad Homburg beginnt der Rhein-Main Rundtour Radweg. 190km in einem weiten Bogen rund um Frankfurt, via Hanau, Offenbach, Mörfelden-Walldorf, Mainz, Hofheim, Hattersheim und Eschborn.
Im Juni 2015 begaben wir, die Koerting’s, sich auf den Weg. 4 Etappen a 40-50km sollten es werden, Übernachtungen in Hotels oder Naturfreunde Häuser und alle Familienmitglieder sollten etwas davon haben.
Leander, unser Sohn, im Fahrradanhänger, meine Frau Birgit, Linnéa, unsere Tochter und Beth, unser Au-Pair, alle dem Fahrrad, und ich joggender Weise.
Win Wahnsinns Wochenende liegt hinter uns, mit vielen neuen Eindrücken und der Erkenntnis, dass die Abenteuer und Erlebnisse manchmal doch so nah, direkt vor der Haustüre, beginnen können.
Freunde haben uns zum Frühstück eingeladen (Danke, Jens), haben uns ein Stück des Weges begleitet (Danke, Moritz) oder sind uns einfach zufällig begegnet (heiho, Jochen).

2015 – Nürburgringlauf

Nachdem ich den Strongman Run drei Jahre in Folge von 2012 bis 2014 erfolgreich gefinished habe, ist die Laufserie für mich zu Ende. Im Jahr 2015 stand nun der Lauf durch die grüne Hölle an. 
Mitten im Juli geht es 24km auf der klassischen Nordschleife durch die grüne Hölle. über 1.000 Höhenmeter sowie sommerliche Temperaturen werden diese Hölle noch realer werden lassen. Die Rennstrecke ist deutlich spektakulärer als man sich das so vorstellt.

2014 – Brüder Grimm Lauf

Alle Jahre wieder findet das für mich schönste Etappenrennen in Deutschland statt. Der Brüder Grimm Lauf. 82 km geht es hier von Hanau, entlang den Wirkungsstätten der Gebrüder Grimm, bis hin zur Geburtsstadt, Steinau an der Straße. Aufgeteilt in 5 Etappen beginnt der Lauf am Freitag Nachmittag in Hanau. Am Samstag und Sonntag folgen je 2 Etappen bis das Ziel in Steinau erreicht ist.

Nach bereits 3 Teilnahmen ist dieses Jahr bei der 4. Teilnahme Aaron Schulze, ein früherer Arbeitskollege und jetziger Laufkumpan dabei. Hart haben wir dieses Jahr trainiert. Der Feldberglauf und der Weiltalmarathon im April waren sehr gute Vorbereitungen für diesen doch gerade am letzten Tag sehr anspruchsvollen Lauf.

2013 – Strongman Run

Zwei mal 12 km und 15 Hindernisse, das ist das Salz in der Suppe des alljährlichen Strongmanruns auf dem Nürburgring. Die Mutter aller Hindernisläufe

Über 12.000 Teilnehmer, Temperaturen um die 10 Grad, Regen, Wind und all das was die Rennstrecke in der Eifel noch so ausmacht.

2013 – Weiltalmarathon

42km durch den Taunus, von Schmitten nach Weilburg. Für mich einer der schönsten Landschaftsmarathons überhaupt.

Ein kleines und feines Teilnehmerfeld, kein Rundkurs sondern ein One-way Kurs von Schmitten zur Burg nach Weilburg und das auch noch mit 700 Metern Gefälle. Hier macht das Frühjahrseinrollen so richtig Spass.